bioaktive Vitalstoffe, Vitamine, Biovitalstoffe, Nahrungsergänzungsmittel

Tipps: Facebook Vitamine  ++  Facebook Vitalstoffe

Empfehlung der Woche: Cordyceps - Kräftigend und aphrodisierend für Energie und Ausdauer

Aufgabe und Funktion von Vitaminen & Vitalstoffen
Vitamine sorgen grundsätzlich für das Funktionieren des Stoffwechsels. Ihre Aufgabe besteht in einer Regulierung der Verwertung von Kohlenhydraten, Eiweißen und Mineralstoffen, sie sorgen für deren Ab- beziehungsweise Umbau und dienen somit auch der Energiegewinnung. Vitamine stärken das Immunsystem und sind unverzichtbar beim Aufbau von Zellen, Blutkörperchen, Knochen und Zähnen. Jedes einzelne Vitamin erfüllt bestimmte Aufgaben. Sie unterscheiden sich dadurch auch hinsichtlich ihrer verschiedenartigen Wirkungen. Vitamine müssen erst von Pflanzen, Bakterien oder Tieren gebildet werden. Der Mensch ist, bis auf wenige Ausnahmen, bei denen er bestimmte Vitamine selber erzeugen kann, auf die Aufnahme über die Nahrung angewiesen. Vitamine sind essentielle Wirkstoffe, das heißt, dass sie zur Aufrechterhaltung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit des menschlichen Organismus lebensnotwendig sind. Einige Vitamine werden dem Körper als Vorstufe (Provitamine) zugeführt, die erst im Körper in die entsprechende Wirkform umgewandelt werden.  (Quelle: Wikipedia)

Cordyceps - Der pure Pilz - 90 Kapseln | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Cordyceps Sinensis wird wahrscheinlich schon seit mindestens 1.000 Jahren gesammelt und genutzt. Die erste Erwähnung findet der Pilz in der Traditionellen Tibetischen Medizin im 15. Jahrhundert durch den Arzt Surkhar Nyamnyi Dorje (1439–1475). In der traditionellen chinesischen Medizin wird er erstmals im Jahr 1694 von Wang Ang verzeichnet.

In der traditionellen chinesischen und tibetischen Gesundsheitskunde wird der Chinesische Raupenpilz als kräftigend und aphrodisierend gesehen. Der Cordyceps hat eine stärkende Wirkung auf die Geschlechtsorgane und auf das bei der Fortpflanzung und dem Geschlechtstrieb beteiligte neurologische System. Die Produktion von Geschlechtshormonen wird positiv beeinflusst.

Nach dem Erfolg Chinas bei den Olympischen Sommerspielen 1992 gaben die chinesischen Athleten an, zuvor den Chinesischen Raupenpilz verzehrt zu haben.

• kräftigend und aphrodisierend
• für Energie und Ausdauer
• bei Müdigkeit
• schützt Zellen und Gewebe
• adaptogen

 

Weitere Informationen und Angebote zum Thema Vitamine und Biovitalstoffe finden Sie HIER!



 © 2009 - 2017   INZA Marketing  -  Alle Rechte vorbehalten  -  Impressum  -  Webkatalog Vitalstoffe  -  Empfehlungen